Kokain beschlagnahmt

2,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt

LIMÓN - kurze Meldung vom 5.09.2022

Die Polizei in Costa Rica hat in einem Frachtterminal in Moín an der Karibikküste 2,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt.

Die Sicherheitskräfte entdeckten die Drogen in einem Container mit Obst, der aus dem mittelamerikanischen Land nach Belgien verschifft werden sollte, wie es in einem Tweet des costa-ricanischen Ministeriums für öffentliche Sicherheit am Samstag (Ortszeit) hieß.

Aber es wurde schon mehr Kokain beschlagnahmt, nämlich 2020, als fast sechs Tonnen Kokain mit Ziel Niederlande beschlagnahmt wurden.

Kommentar eines loco Congos :

Scheisse, damit wären wir ja erst mal eine Zeit ausgekommen.

Kokain beschlagnahmt
congos amarillos de la Zona Norte

 

Mittelamerika ist eine wichtige die Transitstrecke für das in den südamerikanischen Ländern Kolumbien, Bolivien und Peru hergestellte Kokain. Das meiste geht in Richtung Norden in die USA oder auf dem Seeweg nach Europa.

Heute einen Tag später sagt die Polizei:

In einer koordinierten Aktion hat die Polizei von Costa Rica in den letzten Stunden 5,5 Tonnen Drogen beschlagnahmt worden.

3.168 Kilogramm Marihuana wurden laut dem Ministerium für öffentliche Sicherheit „Ministerio de Seguridad Pública“ in Guanacaste und 2.352 Kilogramm Kokain in Limón sichergestellt.

Interresant auch wohin du fliehen kannst.

Pestizide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.